Create a Joomla website with Joomla Templates. These Joomla Themes are reviewed and tested for optimal performance. High Quality, Premium Joomla Templates for Your Site

Sissy Vanessa

Sissy Vanessa

Vanessa
Ich bin Vanessa, die Sissy Nu**e von Herrin Mila. Ich besuche Herrin Mila schon recht lange. Sissy Nu**e bin ich aber erst seit ungefähr einem Jahr, weil es der Herrin gefällt. Seitdem schminkt mich die Herrin und ich muss eine Perücke mit langen Haaren tragen. Zu meinem Outfit kam mit der Zeit immer mehr dazu: sexy Höschen, Strümpfe, Strapse oder grelle Overknees, die Herrin Mila je nach Lust und Laune kombiniert, und zuletzt immer: hochhackige Nu**en-Schuhe. Ansonsten trage ich nichts, außer wenn die Herrin meine A*sch-V**ze mit einem Plug oder anderen Dingen, die ihr einfallen, bestückt.

Auf Ihre Bitte berichte ich:

Die Herrin schminkte mich dieses Mal extrem mit Glitzerpulver, Glitzersteinchen und sehr viel Gloss-Lippenstift. Sie kündigte mir einen „Anschlag“ an.

Kurz darauf klingelte es an der Tür. In dieser Session musste ich einem anderen Skl**en den Schw*nz blasen. Der Skl**e trug eine Maske und war nicht zu erkennen, ich dagegen trug nur meine Perücke sowie das Nu**en-Outfit und die Nu**en-Schminke. Zuerst wollte ich nicht, aber die Herrin befahl mir, mich niederzuknien und ihn zu blasen. Sie beruhigte mich mit dem Hinweis, dass er ein Gummi trägt. Außerdem fragte mich die Herrin, ob ich mir ins Gesicht spr*tzen lassen will.

Das wollte ich nicht. Dann musste ich aber ran. Ich ergab mich in mein Schicksal und wurde sogar etwas geil. Stöhnend nahm ich seine Ei*hel mit meinen Lippen auf, dann den ganzen Schw*nz tief in den Mund. Ich gab mir alle Mühe, blies emphatisch und massierte auch seine E**r. E**rlecken hatte die Herrin nicht verlangt. Mein Herz klopfte sehr, aber mir gefiel es irgendwie und hätte mir sogar einen größeren Riemen gewünscht. Die Herrin fragte den Skl**en mehrmals, ob die Vanessa das gut macht. Das bejahte er. Ihren kleinen Spaß mit dem Spruch „mit Vanessa steht er besser“, ließ sie sich natürlich nicht nehmen.

Zum Schluss hat er sich zum Höhepunkt gew*chst, in das Gummi gespr*tzt und seinen Schw*nz mit dem gefüllten Kondom wie bei einer richtigen Nu**e mehrmals auf meiner rausgestreckten Zunge abgeschüttelt. Der Skl**e hat 50 Euro bezahlt, angeblich eine alte Schuld bei der Herrin, und ist gegangen.

Dann befahl mir die Herrin mich mit dem Rücken auf den Boden zu legen und hat mir in mein Sissy Maul gep*sst. Sie hatte einen wahnsinnigen Druck und offenbar sehr viel getrunken. Ich lag auf dem Boden, blickte in ihre köstliche Sp*lte und schl*ckte zu ihren Kommandos in Intervallen: „Maul auf“ – „Schl*cken“ – „Maul Auf“ – „Schl*cken“ usw. Zuerst kam sie mit ihrer Sp*lte von vorn über mein Gesicht. Mit den Worten: „da kommt noch was“ kam sie anschließend von hinten über meinen Kopf und p*sste mir in dieser Position das Maul noch mindestens zweimal voll. Obwohl ich gehorsam versuchte, alles zu schl*cken, lief meine Maul-V**ze oft über und ich hatte die P*sse überall: auf dem Körper, in der Nase, in den brennenden Augen und in den Haaren. Ihren Geschmack hatte ich noch Stunden in Mund und Nase.

Herrin Mila hat mir mal wieder alles gegeben.

Ihr bin ihr sehr dankbar

Sissy Nu**e Vanessa

error: Property of Lady Mila!