Create a Joomla website with Joomla Templates. These Joomla Themes are reviewed and tested for optimal performance. High Quality, Premium Joomla Templates for Your Site

Baluu

Baluu

Mein zweiter Besuch bei Lady Mila…

 

Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich das zweite Mal bei Lady Mila war. Inzwischen Ist diese Traumfrau nicht mehr im Frankfurter Norden zu erreichen. Sie hat nun ein eigenes Studio in der Nähe des Kaiserleikreisels, also an der Stadtgrenze Frankfurt/Offenbach.

Wir hatten dieses Mal nichts abgesprochen sondern einfach ‚wild experimentiert‘ und in loser Folge einfach verschiedenes ausprobiert. Dabei und dazwischen haben wir uns – weitgehend – ‚normal‘ unterhalten.

So hatte ich beispielsweise angedeutet, dass ich gerne einmal High-Heels anprobieren würde um zu testen wie es sich darin läuft. Zufällig hat Lady Mila tatsächlich Schuhe die mir beinahe passen… Ich bin in die Schuhe reingekommen, aber es drückte doch sehr und war schon schmerzhaft ohne darin zu gehen. Beim Gehen war es dann richtig übel. Allerdings ließ mich Lady Mila nicht in die Schuhe ohne mir zusätzlich noch Slip, BH, Strapse und Perücke zu verpassen. Ein Blick in den Spiegel hat mich überzeugt, dass dies nichts für mich ist 😉

Auf dem Gyn-Stuhl festgeschnallt wurde ich dann anal behandelt. Eine durchaus interessante Spielart, die ich zu intensivieren gedenke.

Auch im Käfig durfte ich einige Zeit verbringen – da ist es schon ordentlich eng drin. Immerhin ist der Boden gut gepolstert, so dass es sich aushalten lässt. Übernachten würde ich aber – noch – nicht darin wollen.

Zum Höhepunkt der Session bekam ich wieder Natursekt und Kaviar verpasst. Hat es bei der letzten Session noch hervorragend mit dem Schlucken geklappt, hatte ich dieses Mal Schwierigkeiten. Den ersten Mund voll habe ich noch schlucken können, bei der zweiten Ladung musste ich kapitulieren. Als Strafe bekam ich noch ein paar Schläge verpasst – und 10 Hiebe beim nächsten Mal.

Zum Abschluss wichste mich Lady Mila und befahl mir auf Kommando zu kommen. Jede Sekunde mehr sollte mit einem weiteren Hieb bestraft werden. Da ich wusste, dass ich in dieser Situation nicht kommen würde, habe ich Lady Mila gebeten nicht darauf zu bestehen sondern mir stattdessen die Erleichterung verweigern. Das wurde mir mit der Auflage von weiteren 20 Hieben in der nächsten Session gewährt, so dass ich ohne Orgasmus blieb.

In Lady Mila’s Studio gibt es zwei Studioräume von denen ich nur den einen gesehen habe. Mein Raum ist nicht im klassisch-langweiligen rot/schwarz gehalten, sondern macht einen modernen Eindruck und ist mit einem Käfig, einer Streckbank und dem schon erwähnten Gyn-Stuhl ausgerüstet. An der Wand befindet sich ein ‚Kreuz‘ (kein Andreaskreuz). Auch eine Sklaventoilette wartet darauf, dem Gast Lady Mila’s köstliche Leckereien zu servieren. Nach der Session ging es natürlich ins komplett neu eingerichtete Badezimmer – es war wirklich notwendig 😉 .

Mit dem Kreuz muss ich in meiner nächsten Session unbedingt Bekanntschaft machen. Außerdem bin ich jetzt schon aufgeregt weil wir nächstes mal noch Keuschheitsspiele ausprobieren. Ich denke daraus ergibt sich, dass die Wiederholungswahrscheinlichkeit bei 100% liegt, oder?

Baluu
error: Property of Lady Mila!